Was ist ein Planspiel?

Das Planspiel ist eine Methode zur Vermittlung von Lerninhalten und Erfahrungen mit komplexen sozialen oder wirtschaftlichen Systemen. Folgende vier Aspekte zeichnen ein Planspiel dabei aus:

Die Grundlage jedes Planspiels ist im wörtlichen Sinne das Spiel. Die Bereitstellung erfolgt als Brettspiel, Computersimulation (Software), APP oder als cloud-basierte Online-Simulation. Der inhaltliche Fokus ist dabei beliebig. Häufig werden Planspiele zur Vermittlung komplexer Themen, wie Wirtschaft oder Politik eingesetzt. Dabei werden durch Rollenverteilung und oder Wettbewerb Verhaltensmuster provoziert, analysiert, verstanden und gelernt. Ebenso könne die Rollen von realen Mitspielern oder simulierten Akteuren eingenommen werden.

Das Planspiel Szenario

Jedes Planspiel ist in der Regel in ein Szenario eingebettet. Dieses Szenario bildet eine realitätsnahe Situation ab, die man in der Realität zur Vermeidung von Schäden, Kosten, Katastrophen etc. nicht durchführen kann. Konkrete Anwendungsbeispiele hierzu sind Flugsimulatoren zum gefahrlosen Training von Piloten und Unternehmenssimulationen zur Schulung unternehmerischen Denkens und bereichsübergreifendem Managementverständnis.

Die Planspiel Regeln

Die Regeln werden idealerweise durch die Realität vorgegeben. Dabei kann es sich um Rollendefinitionen, Entscheidungsbefugnisse, Gesetze, Technische Fähigkeiten etc. handeln. Für die Einhaltung der Regeln sorgt idealerweise ein Spielleiter. Dieser übernimmt auch die Erklärung des Planspiels, den gewünschten theoretischen Wissenstransfer und die Moderation von Diskussionen.

Der Lernerfolg

Planspiele unterstützen ein ganzheitliches vernetztes Denken und Verständnis von Systemen. Für ein schnelleres Lernen wird die Komplexität von Planspielen bewusst auf das Wesentliche reduziert und spielerischer Spaß zur Motivation (Action Learning) und Wissensverankerung genutzt. Zusätzlich zur inhärenten Wissensvermittlung können während eines Planspiels auch das Kommunikations- und Teamverhalten der Teilnehmer beobachtet und weiterentwickelt werden.

Das Lernen im Planspiel erfolgt aus dem System selbst, als Wissenstransfer unter den Teilnehmern und durch den Trainer oder Spielleiter. Besonders wichtig sind dabei die wiederkehrenden Reflektionen und Debriefings nach dem Durchlaufen von Entscheidungen in den Teams oder einer Gruppe.

Intuitives Design

Unsere Simulationen verfügen über eine Designlogik, die die Teilnehmer einbindet und es ihnen leicht macht, mit der Technologie und untereinander zu interagieren.

Virtuelle Manager (AI)

Wir können virtuelle Manager einbeziehen, die als Coaches fungieren und den Teilnehmern Empfehlungen in bestimmten Geschäftsbereichen und bei kritischen Entscheidungen geben.

Rollenbasiertes Teamplay

Rollenbasierte Simulationen erfordern eine gute Zusammenarbeit. Gute und klare Kommunikation in den Teams ist hierbei der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg.