Mit modernen Trainingsmethoden in die Zukunft

Die jüngsten technologischen Fortschritte haben eine globale Diskussion über die Zukunft der Arbeit ausgelöst. Viele Arbeitgeber fragen sich, wie der Arbeitsplatz in 10 oder 20 Jahren aussehen wird. Noch wichtiger ist, dass sie sich fragen, welche Schritte dorthin führen. Nachfolgend haben wir fünf der wichtigsten Schritte identifiziert, die ein Unternehmen auf dem Weg zum Arbeiten 4.0 zu gehen hat:

Gute Arbeitsatmosphäre schaffen

Wussten Sie, dass zufrieden Mitarbeiter produktiver, kreativer, zufriedener in ihren Jobs und loyaler zu ihren Unternehmen stehen? Mehr Spaß am Arbeitsplatz macht Mitarbeiter glücklicher und ihr Unternehmen in der Folge erfolgreicher. Um den Weg zu Work 4.0 zu schaffen, braucht man ein Team von zufriedenen, produktiven und motivierten Mitarbeitern. Das ist einfacher, wenn man einen Weg gefunden hat, eine gute und freudvolle Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Entwicklung der Führungskräfte von ‚Morgen‘

Bei IndustryMasters sprechen wir viel über den aktuellen ‚Baby Boomer-Brain Drain‘. Wenn die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand gehen, werden viele Unternehmen die anstehenden Aufgaben mit weniger und unerfahreneren Mitarbeitern bewältigen müssen – es sei denn, sie bereiten sich heute schon darauf vor. In Zukunft werden die Millennials als die „neuen“ Mitarbeiter das Arbeitsleben in den Unternehmen bestimmen. Dieser Personenkreis muss jetzt auch gezielt zu Führungskräften ausgebildet werden. Starke Führungspersönlichkeiten werden Unternehmen dabei helfen, den Übergang zu Work 4.0 zu schaffen.

Trainingsmethoden aktualisieren

In den nächsten Jahren wird die Mehrheit der Belegschaften in Unternehmen aus Millennials bestehen. Es ist wichtig diese gut auszubilden und effizient auf Führungsaufgaben vorzubereiten. Aber wie? Es kommt auf das Training an. Es wird für Unternehmen von entscheidender Bedeutung sein, die Ausbildungsmethoden zu modernisieren und auf die Bedürfnisse der Millenials anzupassen. Die Tage der langen Vorträge und Seminare sind dabei längst gezählt. Es ist stattdessen an der Zeit, interaktive und flexible Trainingsmethoden – zum Beispiel auf Basis von Unternehmenssimulationen – zu implementieren. Unternehmenssimulationen sind für Millennials aufgrund ihres spielerischen Ansatzes besonders attraktiv. Zudem helfen sie durch das höhere Engagement der Lernenden mehr Informationen in kürzerer Zeit zu vermitteln und zu verinnerlichen als andere Formate. Zudem helfen sie auch unmittelbar Soft Skills zu entwickeln.

Change implementieren

Letztlich geht es immer mehr darum, Veränderungen in einer dynamischer werdenden Umwelt schneller zu verstehen. Der effektivste Weg, dies zu tun, ist die Einführung von Weiterbildungsmethoden, die dabei helfen Führungsqualitäten zu entwickeln, fachliche Fähigkeiten zu verbessern und Teamarbeit zu fördern.

Auf nichts warten

Der beste Weg sich auf die neue Situation vorzubereiten besteht darin, veraltete Formate und Methoden bei Seite zu legen und ihre neuen Mitarbeiter zu effektiven Führungskräften auszubilden. Wenn Sie Ihr Unternehmen auf die Zukunft vorbereiten wollen, ist es entscheidend, dass Ihre Teams mit Freude dabei sind sowie gut informiert und ausgebildet sind.

Bei IndustryMasters haben wir bereits viele Unternehmen auf diesem Weg begleitet. Denn, wenn ein Unternehmen seinen Mitarbeitern und Führungskräften motivierende Trainings mit Unternehmenssimulationen bietet, erfüllt es alle vorgenannten Kriterien und bereitet seine Mitarbeiter darauf vor, das Unternehmen gut in die Zukunft zu führen.

Weitere News

Günther Kober
Tel. +49 221 5540 5300

Demo-Simulationen

Unser Fundus verfügt über mehr als 400 unterschiedliche Simulationsmodelle. Mit unseren Demo-Simulationen erhalten Sie einen Einblick aus nächster Nähe.

Trainingssituationen