Gamification als Erfolgsfaktor

Steigern des Engagements von Führungskräften mit einer Unternehmenssimulation

  • Durch  Lernen mit Spaß und einer Identifikation mit den Lerninhalten können Lernerfolge signifikant gesteigert werden.
  • In zahlreichen Projekten haben wir bereits unsere Unternehmenssimulationen (Produktion, Handel, Service, Banken Versicherungen, Hotel etc.) angepasst und individualisiert.
  • Dazu bilden wir Branchen-Themen und Trends in der Storyline der Simulation um: z.B. Digitalisierung,  Arbeiten und Lernen 4.0, New Work, Change Management, Energiewende, E-Mobility und Autonomes Fahren etc.
  • Oder wir integrieren Originalprodukte und Kennzahlen unserer Kunden.
  • Jedes BWL-Planspiel kann dann auch noch in der Tiefe und dem Schwierigkeitsgrad auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten werden.
  • Zudem können die Simulationen gleichzeitig, beliebig vielen Teilnehmern – auch fürs Lernen im Team – zugänglich gemacht werden.
  • Durch spielerische Wettbewerbsformate und flexible Lernmöglichkeiten, treffen unsere Angebote den Nerv der Generation X bis hin zu den Millenials.

Günther Kober
Tel. +49 221 5540 5300

Demo-Simulationen

Unser Fundus verfügt über mehr als 400 unterschiedliche Simulationsmodelle. Mit unseren Demo-Simulationen erhalten Sie einen Einblick aus nächster Nähe.

Trainingssituationen

Unternehmenssimulationen im Einsatz

Die 5 wichtigsten Effekte für die Personalentwicklung und das Talent Development

1. Management Skills aufbauen und verbessern

Simulationsbasiertes Training

+ vermittelt wertvolles Fachwissen aus allen Bereichen von Betriebswirtschaft und Management.  

+ ist für Berufseinsteiger und erfahrene Management Profis gleichermaßen geeignet.

+ fördert Geschäftssinn und unternehmerisches Denken Ihrer Mitarbeiter.

+ bringt allen Teilnehmern branchenspezifisches Know How auf spielerische Weise nahe.

+ hilft eigene Verhaltensweisen und die Kommunikation im Team besser zu verstehen.

2. Effektiver lernen mit BWL Planspielen

Simulationsbasiertes Lernen ist effektiver als konventionelle Lernformen

denn:

+ Betriebswirtschaftlicher Entscheidungsprozesse werden realiltäsnah nachgestellt und den Teilnehmern über die Trainingssituation echte Erfahrungswerte vermittelt.

+ BWL Planspiele bieten eine individuelle Storyline. Durch den direkten Kontext zum eigenen Geschäftserleben werden die gefühlte Relevanz für alle Teilnehmer und damit der Lernerfolg gesteigert.

+ Im Simulations-Training haben die Teilnehmer volle Entscheidungs-Kontrolle – aber auch die volle Verantwortung für ihr Handeln. Keine  Hürden, keine Ausreden bei Fehlentscheidungen.

+ Alle Mitspieler im Team und den Moderator liefern während der Simulation  direktes Feedback  – was zu positiven Lerneffekten auf der fachlichen und sozialen Kompetenzebene führt.

Relevante Kennzahlen (KPI) und ihre Bedeutung werden durch die Einbindung in ein Unternehmensplanspiel anschaulicher und fassbarer. Die Mitarbeiter nehmen das Gelernte weit nachhaltiger in ihren Alltag mit als über klassische Frontal-Vorträge.

3. Teamfähigkeit stärken

Simulationsbasiertes Lernen ist ein hervorragendes Mittel in Teambuilding-Prozessen

denn:

+ Durch Vergabe unterschiedlicher Entscheidungskompetenzen an die Gruppenteilnehmer werden Teamprozesse beleuchtet und Stolperfallen im Kommunikationsverhalten aufgedeckt.

+ Trainingsteilnehmer, die bislang keine fachlichen oder persönlichen Berührungspunkte hatten, werden durch die reale Simulationsatmosphäre zu Teams zusammengeschweißt. Das funktioniert selbst bei virtuell organisierten Teams!

+ Der Entscheidungsdruck für Einzelpersonen und Teams lässt sich jederzeit punktuell erhöhen – so kann das Stressverhalten der Teammitglieder beobachtet und optimiert werden.

+ Wenn mehrere Teams in einer Unternehmenssimulation parallel agieren, entstehen reale Wettbewerbssituationen. Dadurch erhöht sich der Erfolgsdruck für alle Teilnehmer – aber natürlich auch der Spaßfaktor.

4. Leistungen nachhaltig steigern

Lerneffekte durch Unternehmensplanspiele sind nachhaltiger

denn:

+ Die Teilnehmer geraten in einen Flow – ein Effekt, der auch ausWettkampfsportarten bekannt ist  –  und werden so zu höheren Leistungen angeregt .

+ Statt bloßer Wissensvermittlung wird Lernen zur ausgeprägten persönlichen Erfahrung.

+ Im Unternehmensplanspiel werden Entscheidungsfindungen anhand realer Situationen aus dem Business-Alltag erlebbar – und lassen sich später auf ähnliche Umstände übertragen und erfolgreich anwenden.

Hochgradig skalierbar und individualisierbar

Simulationsbasiertes Lernen ist vielseitiger als andere Lernformate

denn:

+ Das Trainingskonzept ist für Auszubildende, Manager, Management-Quereinsteiger und Führungskräfte gleichermaßen geeignet.

+ Der Schwierigkeitsgrad kann für einzelne Teilnehmende und für Gruppen individuell angepasst werden – für ein frustfreies Lernerlebnis!

+ Die Anzahl der Simulationsteams ist skalierbar:  So lassen sich auch gemischte Trainings (Blended Learning) aus Präsenzeinheiten und virtuellen Teams im gesamten Unternehmen synchron und effizient durchführen.